Anmeldung

Kaustik

Die Elektrokaustik wird für oberflächliche Eingriffe zur Abtragung von kleinen Hautgeschwülsten, Warzen, Stielwarzen (Fibrome), Blutschwämme (Angiome) und Ähnliches, eingesetzt.

Das Prinzip der Elektrokaustik beruht darauf, dass Gewebe durch Hitze zerstört wird. Zudem wirkt die erzeugte Hitze auch blutstillend - es können keine Blutungen entstehen. Im Zuge tieferer operativer Eingriffe dient die Hochfrequenz-Kaustik zur Blutstillung.

Der Eingriff kann gegebenenfalls in lokaler Betäubung durchgeführt werden, wobei trotzdem leichte Schmerzen während der Behandlung möglich sind.

→ Hautärztin Dr. Alice Pinc über Kryotherapie